Im Forstpraktikum der 7. Klasse stehen  für die Schülerinnen und Schüler aktiver Naturschutz und praktische Waldpflege im Vordergrund, um die ernsthafte Erfahrung zu gewinnen, dass die Bewahrung der Natur die Aktivität jedes Einzelnen erfordert.

Für die Dauer von zwei Wochen durchläuft die Klasse verschiedene Stationen in Wald
(je nach Jahreszeit)

- Bäume fällen

- Waldwege befahrbar machen

- Gräben ausheben

- Bäume pflanzen/ umpflanzen

- Kröten und Frösche bei der Umsiedlung helfen

- Nachtwanderungen (den Wald mit allen Sinnen erleben)

- Kutschfahrt

- Wanderungen durch die Wälder/ Heiden

- Bestimmungen von Bäumen und Pflanzen

- Teamintegrierung mit den Forstarbeitern

- Lagerfeuer

Und vieles mehr…